en  fr  de
  1. Startseite
  2.  > 
    Programm
  3.  > 
    Programm 2016-2019
  4.  > 
    Fremdsprachenfreundliche Lernumgebungen
  5.  > 
    Beispiele von Schulen

UNDER CONSTRUCTION

Fremdsprachenfreundliche Lernumgebungen


ÜBERSICHT
Konzept
Tools
NetZWERK
Forschung
Beispiele von Schulen
Fachliche Entwicklung

Beispiele von EOL-Partnerschulen

Von 2016 bis 2019 haben EOL-Partnerschulen mehrere Projekte durchgeführt. Das EOL-Team hat einige signifikante Beispiele ausgewählt, die hinsichtlich Inhalt, Ansatz, Prozess oder Zielen auf andere Kontexte übertragen werden können. Keines der angeführten Beispiele sollte als Vorlage verwendet werden, sondern als Illustration, wie viel in Bezug auf Aktionen und Reflexionen in einer fremdsprachenfreundlichen Lernumgebung erreicht werden kann. Hier finden Sie Beiträge von Lernenden und Lehrenden, Zusammenfassungen und Analysen, Videos und vieles mehr.
Lassen Sie sich in der Umsetzung Ihrer eigenen Projekte von diesen Beispielen inspirieren!
 

Opportunities for learners

Durch die Arbeit an einem schulweiten Ansatz für Lernumgebungen haben die Schulen die Beziehung zwischen SchülerInnen und Erwachsenen in gewissem Maße weiterentwickelt, indem sie den Lernenden Verantwortung übertragen. Dies wirkt sich eindeutig auf den Sprachgebrauch aus, da den Lernenden mehr Möglichkeiten geboten werden, Sprachen in realen Situationen zu nutzen. Die folgende Tabelle zeigt Beispiele aus EOL-Schulen, bei denen SchülerInnen echte Verantwortung übernehmen.

Details anzeigen

Du sens multiple des langues

Die Schulleitung beschreibt dezidiert die Vorgangsweise, die es möglich gemacht hat, ein schulweites Sprachenprojekt unter schrittweiser Einbeziehung aller Lehrkräfte zu entwickeln. Es wird auch erklärt, wie die sprachliche Bildung zur Entwicklung der sozialen Kompetenzen beiträgt, die für junge Menschen unerlässlich sind. Dieses Interview ist ein schönes Beispiel für die doppelläufige Zielsetzung von EOL: Entwicklung von Lernumgebungen für und durch Sprachen.

Details anzeigen

Déployer EOL dans son établissement

In diesem Video geht der Schulleiter durch seine Schule, um die Auswirkungen von EOL zu veranschaulichen. Er erklärt, wie alle SchülerInnen nach und nach mobilisiert wurden und wie dies eine allgemeine Dynamik für die Schule schafft. Diese Schule hat zum Beispiel ihr Sprachenangebot erweitert und bietet neben Englisch, Deutsch und Spanisch nun auch Türkisch als Fremdsprache an.

Details anzeigen

Importance of family languages

Um einen schulweiten Ansatz für Sprachen zu entwickeln, müssen nicht nur die in der Schule angebotenen Sprachen berücksichtigt werden, sondern auch die Sprachen, die zum persönlichen Repertoire des Schülers/der Schülerin gehören. Diese Präsentation zeigt einige der wichtigsten Aspekte bei der Berücksichtigung von Familiensprachen.

Details anzeigen

Class newspaper

Eine Klassenzeitung ist ein nettes Instrument zur Entwicklung von Lern- und Sozialkompetenzen. Die Lehrkraft hebt die Initiative der Lernenden hervor und zeigt ihre Auswirkungen auf das Arbeitsklima. Die Lernenden spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, angemessene Lernumgebungen einzurichten.

Details anzeigen

Escape game multilingue

Das Escape Game steigert die Motivation der SchülerInnen. Es fördert Teamfähigkeit und Arbeitseifer, weil es in einer begrenzten Zeit stattfindet. Es fördert auch den Transfer von Wissen und Fähigkeiten. Am Charles Eisen College in Valenciennes haben die Lehrkräfte in Zusammenarbeit mit dem Stadtkinotfestival eine mehrsprachige Version zum Thema Kino entwickelt. So kann ein einfacher Ansatz, der auf einer kulturellen Partnerschaft basiert, das mehrsprachige und interkulturelle Lernen unterstützen.

Details anzeigen

Home in language

Home-in-Language ist eine schulbasierte Initiative, um auf die Bedürfnisse von Lernenden mit verschiedenen Heimsprachen einzugehen. Home-in-Language erkennt, schätzt und validiert mehrsprachige Biografien von Studierenden mit Migrationshintergrund. Der Respekt vor der Identität der SchülerInnen ist für ihre emotionale, soziale und kognitive Entwicklung von wesentlicher Bedeutung. Das Projekt unterstützt einladende und inklusive Einstellungen zur Vielfalt. Home-in-Language nutzt das Potenzial des informellen Lernens, indem geschulte Freiwillige innerhalb und außerhalb der Schule als MentorInnen hinzugezogen werden. In der Tat sichert ein breiteres Netzwerk das Projekt, um eine unterstützendere Lernumgebung bereitzustellen.

Details anzeigen

Teaching Italian in Turkey

Dieses Beispiel gibt einen Einblick in die Situation von Italienisch als Fremdsprache in der Türkei. In dieser Präsentation wird erläutert, dass EOL auf verschiedenen Ebenen (Lernen, Lehrkräfteausbildung, Sprachenbildungspolitik, internationale Zusammenarbeit usw.) eingesetzt werden kann, um die Vielfalt beim Lehren und Lernen von Sprachen zu fördern.

Details anzeigen

E-Duplex

eDuplex ist ein internationales Projekt des Deutsch-Französischen Gymnasiums in Freiburg mit Partnerschulen in Deutschland und Frankreich. Die SchülerInnen müssen einem nicht spezialisierten Publikum ein zweisprachiges wissenschaftliches Konzept vorstellen. Dieses ereignisbasierte Projekt fördert einen fächerübergreifenden Ansatz von sprachlichen und kommunikativen Zielen, was für fremdsprachenfreundliche Lernumgebungen unerlässlich ist.

Details anzeigen

Compte-rendu de visite d’un collège EOL

Dieser Bericht zeigt wie eine Schule allmählich ihr volles Potenzial (Projekte, Ausstattung, Partnerschaften, Fachwissen usw.) nutzt, um fremdsprachenfreundliche Lernumgebungen zu entwickeln.

Details anzeigen

Bilan d’étape d’établissements EOL à Dijon

Dieser Bericht zeigt, dass die Strategien je nach Schule unterschiedlich sind. Jede baut auf ihre Stärken auf, um den Bedürfnissen der SchülerInnen gerecht zu werden und optimale Lernumgebungen zu entwickeln. Die Textteile in blau geben konkrete Beispiele für die von den Teams unternommenen Schritte an.

Details anzeigen

Tutoriel pour Kahoot

Der Einsatz digitaler Tools hat erhebliche Auswirkungen auf die Sprachenlernumgebung. In diesem Dokument werden einige Verwendungsmöglichkeiten der Kahoot-Website vorgestellt, um Tests zu erstellen, den Erwerb von Vokabeln zu erleichtern oder interkulturelle Rätsel zu lösen.

Details anzeigen

Parlement des jeunes

Die europäische Initiative eines Jugendparlaments trägt dazu bei, die Staatsbürgerschaftsbildung und das Engagement junger Menschen zu fördern. Dieses Projekt hebt hervor, wie Sprachen und internationale Zusammenarbeit zur Allgemeinbildung von SchülerInnen beitragen können. Dieses Beispiel zeigt, wie die Kombination aus formalem und nicht formalem Lernen zur Stärkung der Sprachenlernumgebung beiträgt.

Details anzeigen

Bilan du projet EOL

In diesem Dokument versucht das Team, die Auswirkungen der im Rahmen des EOL-Projekts durchgeführten Maßnahmen zu bewerten: Einbeziehung der Akteure (insbesondere der Eltern), Einbeziehung der Familiensprachen, Auswirkungen auf die Sprachenkompetenzen der SchülerInnen, fächerübergreifender Ansatz usw. Dieses Dokument scheint perfekt auf andere Schulzusammenhänge übertragbar zu sein, um die Qualität der Sprachenlernumgebung zu bewerten.

Details anzeigen

Débats citoyens

SchülerInnendebatten tragen sowohl zur Motivation der SchülerInnen als auch zum vermehrten Gebrauch von kontextbezogener Sprache bei. SchülerInnendebatten ermöglichen es, Inhalte aus anderen Fächern zu nutzen und zu bereichern, insbesondere aus einer interkulturellen Perspektive.

Details anzeigen

Escape Game

Serious Games gehören zu den effektivsten und motivationsreichsten Aktivitäten zur Förderung des Sprachgebrauchs im Kontext. Escape games oder „Fluchtspiele“ setzen die SchülerInnen unter Zeitdruck, um Rätsel in Teams zu lösen. Dieses Prinzip überlässt den Lehrkräften eine große Kreativität, um das Spiel an den Inhalt des Unterrichts und die Bedürfnisse der SchülerInnen anzupassen. Fluchtspiele passen auch zu den Aktivitäten, die während eines Schulaustauschs vorgeschlagen werden können.

Details anzeigen

Semaine des langues et stage à l’étranger

Die Organisation einer Sprachenwoche ist eine großartige Gelegenheit, um Partnerschaften und internationale Mobilität zu fördern. Im Lycée Lumière spiegelt sich die Sprachenwoche sowohl in der Förderung von Berufspraktika im Ausland als auch in der Neuordnung von Raum und Zeit wider: europäische Mahlzeiten in der Kantine, mehrsprachige Schilder, Ausstellungen, Übersetzungswettbewerbe usw. Diese Veranstaltung verdichtet und verbessert die Sprachenlernumgebung.

Details anzeigen

Marque-pages

Während der Sprachenwoche werden den SchülerInnen viele kreative Aktivitäten angeboten. Die Idee des Lesezeichens ist einfach umzusetzen und entspricht sowohl einem kreativen Anspruch als auch dem Wunsch, den Stellenwert der Literatur im Sprachenkurs zu stärken. Die SchülerInnen erstellen ein Lesezeichen aus ihrem Lieblingsbuch. Dann präsentieren sie der Klasse dieses Buch. Die anderen SchülerInnen müssen dann raten, welches Lesezeichen zum Buch passt, und ihre Wahl in einer Fremdsprache argumentieren.

Details anzeigen

Osons les langues

“Osons les langues” ist der Titel der Sprachenwoche am Collège Matisse. Während dieser Woche nehmen die SchülerInnen an Workshops teil, um neue Sprachen zu entdecken. Sie bekommen internationales Essen und beteiligen sich in Teams an einem Spiel über die Europäische Union. Dieses Beispiel zeigt, wie eine Veranstaltung wunderschöne Synergien rund um Sprachen schaffen kann.

Details anzeigen

One Irish primary school’s response to linguistic diversity

Diese wunderbare Präsentation bietet verschiedene Beispiele dafür, wie die Muttersprachen der Lernenden einbezogen werden können, um ein förderndes Lernumfeld zu schaffen. Das Dokument zeigt viele Vorteile integrativer Ansätze für die Sprachenvielfalt auf.

Details anzeigen

Bilan du projet EOL à Rouen

Dieser Bericht unterstreicht gemeinsame Strategien, die von einem Gymnasium und einer Berufsschule entwickelt wurden. Die beiden Schulen nutzten ihre sich ergänzenden Funktionen, um eine fremdsprachenfreundliche Lernumgebung zu schaffen. Dieses Dokument erklärt das Projekt aus der Perspektive der Berufsschule.

Details anzeigen

Les langues contre le racisme

Dieser Bericht zu den am Collège Wolf durchgeführten Arbeiten zeigt die Komplementarität zwischen den verschiedenen Unterrichtsprojekten. Die Entwicklung optimierter Lernumgebungen hängt auch von der Förderung von Synergien und Konvergenzen zwischen den Unterrichtsfächern ab.

Details anzeigen

Journée plurilingue et interculturelle

Um den Übergang von Collège (Sekundarstufe I) zu Lycée (Sekundarstufe II) zu erleichtern, veranstaltet das Lycée Evariste Galois jedes Jahr einen mehrsprachigen und interkulturellen Tag, an dem SchülerInnen und Lehrkräfte von nahe liegenden Collèges begrüßt werden. Jeder ist an der Organisation von Workshops und Konzerten beteiligt: SchülerInnen, Lehrkräfte, Eltern. Dieser Ansatz sensibilisiert alle Beteiligten für die Vielfalt der Sprachen und Kulturen, aber auch für die Wichtigkeit interkultureller Kompetenzen.

Details anzeigen

Multilingual physics

Dies sind Beispiele für mehrsprachige praktische Arbeit im naturwissenschaftlichen Unterricht. Die Verwendung mehrerer Sprachen erleichtert den Zugang zu wissenschaftlichen Inhalten und verändert die Beziehung zwischen Lehrkräften und SchülerInnen. Durch die Entwicklung der Mehrsprachigkeit in allen Fächern können optimierte Lernumgebungen entstehen, in denen Sprachen zum Erfolg aller beitragen.

Details anzeigen

Jeu de piste plurilingue

Der Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Sekundarschule ist einer der schwierigsten Übergänge in der Schulkarriere von SchülerInnen. Das André Chénier Collège schlägt vor, die Vielfalt der Sprachen zu nutzen, um GrundschülerInnen die Möglichkeit zu bieten, das College auf spielerische Art zu entdecken.

Details anzeigen

Ingénierie EOL en France

Dieses Video zeigt, wie das EOL-Projekt in Frankreich unterstützt und entwickelt wurde. Ziel ist es zu zeigen, wie die Schulen schrittweise einen globalen Ansatz zur Sprachenbildung entwickelt haben, wie die Akteure ermutigt wurden, ihre Überlegungen auszutauschen, und wie die produzierten Ressourcen im Rahmen eines Online-Schulungskurses genutzt wurden.

Details anzeigen

Learning English on YouTube

YouTube kann ein effektiver Lernkanal für neue Generationen sein. Schulen sollten diese Möglichkeit nutzen, entweder um Inhalte auf andere Weise den SchülerInnen näher zu bringen oder die SchülerInnen darin zu schulen, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten durch Videopräsentationen mit anderen zu teilen. YouTube und das Internet sollten Teil unserer Konzeption von Sprachenlernumgebungen sein.

Details anzeigen

International biology

Im Rahmen eines Erasmus+-Projekts hat das Félix le Dantec Gymnasium eine Partnerschaft mit mehreren europäischen Schulen aufgebaut. Die Videos und der Bericht zeigen die Reise zu den Azoren, um die Pflanze Aloe Vera zu entdecken. Dieses Projekt zeigt, inwieweit Mobilität und Partnerschaften SchülerInnen motivieren und Lehrinhalte konkretisieren, indem sie Wissenschaft und Sprachen miteinander verbinden. Hier ist die Online-Präsentation des Projekts: https://prezi.com/uawadnmn_85d/european-section-trip-in-sao-miguel-island-azores/

Details anzeigen

Rap sample

Dieses Projekt zeigt, wie Sprachenunterricht zu allgemeinen Bildungszielen beitragen kann. Die Schülerinnen und Schüler können ihren eigenen Rap schreiben und vor Publikum aufführen. Dies bietet einen Lösungsansatz für gleich zwei Herausforderungen, nämlich fehlende Motivation der SchülerInnen und einsprachige Gewohnheiten.

Details anzeigen

Cooperation between the school and its surrounding territory

Die sprachliche Vielfalt bietet großartige Möglichkeiten, die Staatsbürgerschaftsthemen in Form interkultureller Erfahrungen anzusprechen. Der Europarat fördert die sprachliche Vielfalt. „Europa ist mehrsprachig und alle seine Sprachen sind gleichermaßen wertvolle Kommunikationsmittel und Ausdrucksformen der Identität. Das Recht, seine Sprache(n) zu benutzen und zu lernen, ist in den Übereinkommen1 des Europarates geschützt.“ Die territoriale Zusammenarbeit ist eine hervorragende Möglichkeit, die sprachliche Vielfalt zu entwickeln.

Details anzeigen

Linguistic diversity

Der amerikanische Psychologe David Ausubel schrieb: „Der wichtigste Einzelfaktor, der das Lernen beeinflusst, ist das, was der Lernende bereits weiß. Stellen Sie dies fest und unterrichten Sie ihn entsprechend “. Dies gilt mit Sicherheit für den Sprachenunterricht und für die Gestaltung adäquater Lernumgebungen.

Details anzeigen

Learning with songs

Musik ist eine Art universelle Sprache, die Kulturen verbindet und die Entdeckung anderer Sprachen fördert. Musik ermöglicht es, Traditionen zu teilen, aber auch den SchülerInnen die zeitgenössische Kultur der Sprachen, die sie lernen, näherzubringen. Musik sollte Teil aller Strategien zur Entwicklung von Sprachenlernumgebungen sein.

Details anzeigen

Enriching learning environments

Der folgende Raster listet einige der Projekte und Strategien auf, die von PlurCur1- oder EOL-Partnerschulen entwickelt wurden und die Sprachenlernumgebungen bereicherten. Diese Initiativen werden nach ihrer Nachhaltigkeit (von einmaligen bis zu dauerhaften Ansätzen) und ihrer Formalisierung (von nicht formalen bis formalen Ansätzen) klassifiziert.

Details anzeigen

Education through languages

Sprachen sind das Herzstück der Bildung. Dies ist der Grund, warum Bildungsthemen bei der Gestaltung von Sprachenlernumgebungen von entscheidender Bedeutung sein sollten.

Details anzeigen

Presentation of the corpus of online resources

EOL ist ein partizipatives Projekt, dessen Entwicklung auf kollektiver Intelligenz beruht. Zu diesem Zweck wurde eine Online-Plattform für im Projekt entwickelte Ressourcen eingerichtet, über die die Projektpartnerschulen ihre Arbeit mit allen beteiligten Akteuren teilen können. Dieser Text schlägt eine Analyse der hinterlegten Ressourcen vor.

Details anzeigen

English as a language of communication

Dieses Beispiel zeigt, wie eine EOL-Partnerschule ihre ersten Schritte in EOL unternommen hat. Die Berücksichtigung der spezifischen Bedürfnisse der SchülerInnen und Lehrkräfte ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren.

Details anzeigen

Immersive learning pathways

Im europäischen Netzwerk der EOL-Partnerschulen gibt es einige Schulen, die ihren SchülerInnen eine immersive Sprachenlernumgebung bieten. Hier ist ein besonderes Beispiel einer Schule im Netzwerk, das die Qualität der Lernumgebungen und der mehrsprachigen und interkulturellen Schullaufbahnen gewährleistet.

Details anzeigen

Behavior education and language development

Staatsbürgerliche Bildung gehört zu den allgemeinen Bildungszielen, die unterschiedlichen Schwierigkeiten ausgesetzt sind: Unklare Lernziele, die letztendlich von keinem Fach wirklich angesprochen werden; das Risiko eines technischen Ansatzes, der von realen Situationen abgekoppelt ist; Best-Practice-Ansätze ohne angemessene Reflexion der kontextuellen Bedürfnisse usw. Die Sprachenbildung bietet viele Möglichkeiten, um diese Schwierigkeiten zu überwinden, sofern der Mehrwert der Sprachdiversifikation berücksichtigt wird. Die sprachliche und kulturelle Vielfalt bietet großartige Möglichkeiten, staatsbürgerliche Bildung in Form interkultureller Erfahrungen zu unterrichten.

Details anzeigen

Transversal use of EOL

EOL ist ein Prozess. Ziel ist es, allen Beteiligten dabei zu helfen, durch individuelle und kollektive Entscheidungsprozesse ihre eigenen lokalen Strategien und internationalen Projekte zu entwickeln. Als solches bietet EOL komplementäre Ansätze für die weit verbreitete Kultur der Sofortindikatoren, die sich mehr auf Standards und Ergebnisse als auf Mechanismen und Wege konzentriert. Der symbiotische Ansatz von EOL kann auf verschiedene Bereiche des Bildungssystems übertragen werden, wie z.B. Innovation oder BürgerInnenbildung.

Details anzeigen

Professional development through EOL

EOL bietet ein flexibles Konzept, das an viele Kontexte und bildungspolitischen Zielsetzungen angepasst werden kann. Dieses Beispiel aus Griechenland hat auch dazu beigetragen, die verschiedenen Tools von EOL zu verbessern.

Details anzeigen

Bilan EOL à Versailles Pilotage à l’échelle territoriale

Dieser Bericht ist eine Analyse der standortbezogenen Umsetzung und Auswirkungen des EOL-Projekts über einen Zeitraum von vier Jahren (2016-2019). Die Académie de Versailles hat das EOL-Projekt an zwei Standorten eingerichtet: am Lycée des Sept Mares in Maurepas und am Lycée Evariste Galois in Sartrouville. Jedes Lycée hat alle umliegenden Collèges und viele PartnerInnen mit einbezogen.

Details anzeigen

Les langues des signes au service de l’inclusion

In diesem Kindergarten bietet die Unterstützung eines behinderten Kindes mit der Gebärdensprache die Möglichkeit, alle Kinder einzubeziehen, ihnen Verantwortung zu übergeben und das Sprachenlernen zu vertiefen. Die Verwendung der Gebärdensprache trägt dazu bei, eine Umgebung zu schaffen, die alle Lernprozesse fördert.

Details anzeigen

Augmented reality

Augmented Reality ermöglicht es, SchülerInnenarbeiten ein kommunikatives Ziel zu geben. Dies stärkt die kreative und technische Dimension der Sprachenlernumgebungen und trägt zur Motivation der SchülerInnen bei.

Details anzeigen

Diese Ressourcen durchsuchen