en  fr  de
  1. Accueil
  2.  > 
    CLIL and literacy
  3.  > 
    Team
  4.  > 
    Kevin Schuck
PROGRAMM DES EFSZ - Programm 2012-2015

Pluriliteralität im Sachfach für vertieftes Lernen

Pluriliteralität basiert auf Ansätzen zum integrierten Sprachen- und Fachlernen (CLIL). Pluriliteralität im Sachfach ermöglicht vertieftes fachliches Lernen und erfolgreiche Kommunikation von Fachwissen über sprachliche und kulturelle Grenzen hinweg. Dieser Ansatz fördert die Kreativität und das Verantwortungsbewusstsein junger Menschen in globalen Gesellschaften.

Kevin Schuck

 

 

Nachname: Schuck
Vorname: Kevin
Korrespondenzanschrift: E-mail
Staatsangehörigkeit: Amerikaner

Mitgliedschaften in Bildungsnetzwerken und Verbänden

CLIL-Cascade Network
The European Platform [Zuständig für CLIL Lehrerausbildung Programme]
The International Baccalaureate [Zuständig für Workshops für Lehrpersonen]

Angaben zum Beruf

Derzeitiger Beruf oder Position  Leiter des IB, Koordinator des CLIL Programms, Koordinator des Lehrplans und Lehrer
Name des Arbeitgebers Penta College CSG Jacob van Liesveldt
Land, in dem die Funktion ausgeübt wird  Holland

Ausbildung

Lehrer Zertifikat für Grundschule und weiterführende Schule, Ausbildung zum Montessori-Lehrer (Altersstufe 3-18). Master of education in curriculum development. Zertifikat zur Ausbildung von CLIL Lehrern, Zertifikat zum Leiten von Workshops zur Ausbildung von Fremdsprachenlehrern (Englisch) und Lehrern des International Baccalaureate; Ausbildung zur Leitung von Workshops in Language B1 und Language A Language and Literature.  

Sprachen

Muttersprache Englisch
Weitere Sprachen Holländisch

beitrag zum PROJEKT

Design von Internet Seiten und Erstellen von didaktischen Materialien, u.a. digitale Lehrwerke und digitale Website. Entwicklung von Materialien und Methoden für IB Kurse und dazugehörige Lehrerhandreichungen. Entwicklung von digitalen und Internet Materialien für Kurse zur Lehrerausbildung in IB und CLIL Kontexten. Entwicklung von Sachfachmaterialien für CLIL in digitalen und anderen Formaten. ICT Fertigkeiten, Entwicklung und Design von Internet Seiten.

Weitere Information

Kevins Laufbahn in der Lehre spannt sich über eine nunmehr 30-jährige Tätigkeit in den USA und Holland, und in verschiedenen Kontexten von der Primarstufe über der Sekundarschule bis hin zur Berufsausbildung. Er hat nach integrierten Lehrplänen im Montessori-System gelehrt, aber auch bestimmte Fächer wie Englisch, Biologie und Sport. Im IB lehrt er Science for Public Understanding, English as a second language und die höheren Englischkurse im International Baccalaureate.

Seit 2003 organisiert Kevin Lehrerausbildungskurse und leitet Workshops im Rahmen der European Platform in CLIL sowie zur Ausbildung als Lehrer des International Baccalaureate (IB), für das er seit 2006 Kurse in Europa und den USA hält. Seit 2005 ist Kevin einer der führenden Mitarbeiter in der Entwicklung der neuen "Language A" Kurse in englischer Sprache und Literatur für das International Baccalaureate. Diese Kurse bestehen aus Handreichungen für den Lehrer in der Form eines Internet-Curriculums auf dem den Lehrpersonen Unterrichtsentwürfe, Materialien und Lektüren zur Verfügung stehen, die sie bei der Lehre in diesen Kursen auf der ganzen Welt zu unterstützen. Im Moment arbeitet Kevin an der Entwicklung eines digitalen Textbuches für Lehrer und Lernenden im IB Program.

Durch seine Mitarbeit an der europäischen Plattform hat Kevin zahlreiche Gelegenheiten gehabt die Interaktion zwischen Lehrenden und Lernenden zu analysieren, und zu beobachten wie sie im Anschluss daran ihre Lehrmaterialien auswählten. Diese Beobachtungen, und die Einsicht, dass heutzutage Schüler komplexen sprachlichen und kulturellen Profilen ausgesetzt sind, hat Kevin dazu geführt Materialien und Methoden zu entwickeln, die sicherstellen dass Lernende die nötige Sprache und das nötige Wissen lernen, um in der Arbeitswelt erfolgreich sein zu können. Seine Mitarbeit bei Lehrerausbildungsprogrammen hat es ihm ermöglicht, viele Lehrer bei ihrer Arbeit zu beobachten. Bei der Teilnahme an CLIL-Veranstaltungen wurde es Kevin bewusst, dass Lerner in der Lage sind Sprache durch eine viel größere Vielfalt an Inputs zu lernen als die, die normalerweise im Fremdsprachenunterricht vorhandenen sind. Anstatt Texte als vom Inhalt losgelöste Beispiele von Sprache zu verstehen, wird der Inhalt zum ausschlaggebenden Element für die Form des Textes. Diese Beobachtung hat Kevin dazu geführt, ein Interesse für CLIL zu entwickeln, und im Lehrerausbildungsprogramm der Uni Eichstätt (Deutschland) mit zu arbeiten. Hier arbeitet er nach der Überzeugung, dass sprachbezogene Fähigkeiten nur durch einen interdisziplinären Ansatz entwickelt werden, bei dem der Inhalt die Motivation für die Kommunikation darstellt. Diese Überzeugung bringt er in seine Tätigkeit in der Lehrerausbildung und Entwicklung von Lehrmaterialien ein.

 

 

to the English website

MACHEN SIE MIT!
Workshop 2015 - wenn Sie teilnehmen wollen, kontaktieren Sie bitte hier Ihre nationale Kontaktstelle.