en  fr  de
  1. Startseite
  2.  > 
    Programm
  3.  > 
    Programme 2020-2023
  4.  > 
    Entwicklung von transversalen Kompetenzen in der Sprachenbildung
  5.  > 
    Verwandte Themen und Publikationen

Entwicklung von transversalen Kompetenzen in der Sprachenbildung

Das Projekt zielt darauf ab, transversale Kompetenzen integrativ zu fördern. Auf der Basis eines theoretischen Modells und didaktisch-methodischer Konzepte werden über eine interaktive Plattform sprachbezogene und fächerübergreifende Ansätze, Aufgabenformate und Empfehlungen zur Evaluierung zur Verfügung gestellt. Diese können flexibel an unterschiedliche Bildungskontexte angepasst werden. Im Fokus stehen dabei der Fremdsprachenunterricht bzw. transdisziplinäre Projekte in der Sekundarstufe sowie die Aus- und Fortbildung von Fremdsprachenlehrkräften.

Übersicht
Aktive Teilnahme
Projektteam und Partner
Verwandte
Ressourcen

Ressourcen Europarat

A guide to teacher competences for languages in education

Language teacher competences are crucial to the quality and effectiveness of language education. Successful language learning depends in large part on the knowledge, skills and attitudes of language teachers. In addition, in the world of today all teachers need to be critically aware of the role that language and communication play in education and in life in general, to be able to use language(s) sensitively in their teaching, whatever their subject, and to develop students’ general language awareness.

Seite anzeigen


Digital literacy for the teaching and learning of languages

The e-lang project (“Digital literacy for the teaching and learning of languages”) has developed, on the basis of the action-oriented approach of the CEFR, a pedagogical approach for the use of digital tools and resources in the context of language teaching and learning. The objective is to help learners become competent and autonomous language users and digital citizens.

Seite anzeigen


Pluriliterales Lernen im Sachfach

Pluriliterales Lernen ist ein Ansatz, der es Lehrenden und Fachleuten für die Entwicklung von Lehr- und Lernmaterialien ermöglicht, vertieftes Lernen zu fördern. Dabei wird sowohl die Entwicklung der Sachfachliteralität wie auch der Aufbau von konzeptuellem Verständnis und die Automatisierung von fachspezifischen Prozessen, Fertigkeiten und Strategien ins Zentrum gerückt. Lernende tauschen sich auf zunehmend komplexe Art und Weise über ihren Verstehensprozess aus. Dadurch internalisieren sie das erworbene Wissen sowie Handlungs- und Denkstrukturen. Pluriliterales Lernen macht nicht nur die Verbindungen zwischen fachlichen Inhalten und sprachlichem Lernen sichtbar, sondern zeigt den Lehrenden auch, wie sie den Lernverlauf ausgehend von den Fertigkeiten der Lernenden planen und Lernfortschritte systematisch verfolgen können.

Seite anzeigen